Sonntag, 25. Oktober 2015

Sonntag, 30. August 2015

illustration: my favorite super heroine pt. I - Sailor Moon

Seit meiner Kindheit faszinieren mich Superhelden. Dabei waren es eher weniger die bekannten Macker à la Superman (auch wenn der aktuelle Superman-Film einfach grandios ist), Spiderman oder gar Ironman. Was als Kind mit Mighty Mouse, der 7-Millionen-Dollar-Frau, den Bionic Six oder Captain Planet begann, setzte sich mit Regina Regenbogen, Spiderwoman, She-Ra, Batgirl und Supergirl fort. Um mit ca. 12/13 Jahren seinen absoluten Höhepunkt in Sailor Moon zu finden. Es ist schwierig für mich in Worte zu fassen, was diese Serie für mich bedeutet. Vielleicht werde ich es irgendwann einmal an anderer Stelle versuchen. Wie man sieht, weibliche Superheldinnen haben es mir angetan.

Eines Tages fiel mir auf, dass ich bisher noch nie ein wirklich eigenes Fan Art zu meiner Lieblingsserie von Mangaka Naoko Takeuchi gezeichnet habe - und das in über 17 Jahren. (Mein kleines Sailor Neptun Fan-Art einmal ausgenommen.) In der Mittelstufe habe ich zwar viele Sailor Moon-Bilder gemalt, allerdings waren sie damals nur von Originalen abgepaust. Natürlich keine Königsdisziplin, aber dennoch eine gute Übung um ein Gefühl für den Bleistift, Farben und das richtige Handling der Materialien zu erlangen. Daher bereue ich es nicht.

Leider sind meine Vorzeichnungen meist sehr unordentlich 
und das Papier von ständigen Radieren stark beschädigt.
Was neulich mit einer einfachen Bleistiftskizze von Sailor Moon und ihrer Katze Luna begann, sollte zum Anlass werden, das erste Mal meine im letzten Jahr gekauften Gouache-Farben auszuprobieren. Ein Medium, das auch zahlreiche meiner Illustratoren-Vorbilder wie Brittney Lee, Adrian Valencia und allen voran Gouache-Queen Liana Hee gerne einsetzen. Mein erster Versuch entpuppte sich als solche ein riesengroßer Spaß, dass ich den Pinsel gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. (Hust, hust!) Allerdings bereitet diese Maltechnik auch extremen Nervenkitzel, etwa wenn man mit dunklen Farben winzig kleine Details ins Bild zeichnet. Eine kleine, falsche Bewegung oder ein millimeterscharfer Fehler und das ganze Bild ist ruiniert. Vermutlich halte ich deshalb in diesen Momenten auch immer die Luft an und bete innerlich zehn Mal, setze an, trau mich doch nicht - bevor ich den jeweiligen Pinselstrich fertige.
Im Laufe des Zeichenprozesses entwickelte sich das Ganze zu einer kleinen Serienidee: Meine Lieblings-Superhelden in Serie. Nach und nach male ich meine liebsten Superheldinnen mit Gouachefarben. Freut euch mit mir auf Wedding Peach, She-Ra, weitere Sailor-Kriegerinnen, Regina Regenbogen, Spiderwoman und mehr. Los! Freut euch!

Wie man hier erkennen kann, wird die Bleistiftvorzeichnung 
mit einem radierbaren Buntstift auf das Aquarellpapier übertragen.
Und Schicht für Schicht für Schicht aufgetragen. Mühselig, aber spaßig!
Bis es am Ende dann so ausschaut.
Oder so. *Klick für größere Ansicht*
In Pt. II geht es mit Wedding Peach weiter. Bis dahin!




Montag, 13. April 2015

outfit: new look

Zeit für was Neues: Auf dem vergangenem FashionBloggerCafe in Berlin bin ich auf die englische Mode-Marke New Look aufmerksam geworden. Das Label setzt vor allem auf aktuelle Trends und bietet nicht nur eine Vielzahl an Basics, sondern auch ein ausgewogenes Preisleistungsverhältnis. Absolut empfehlenswert!

Regina Regenbogen meets New Look, Ray Ban und Zara!

Sonntag, 1. Februar 2015

illustration: sóley - "the sun goes down"

Mitte Januar besuchte ich ein Konzert von Sóley. Die Sängerin aus Island begeisterte mich bereits mit ihrem Album "We Sink", das eine Mischung aus melancholischem Pop, Folk und Independent darstellt. Komplett in schwarz gekleidet, mit Messy-Dutt und roter Sonnenbrille sang die sympathische Isländerin sich durch die schwermütigen, verspielten Songs ihres aktuellen sowie ihres im Mai erscheinenden zweiten Albums. 


Nach dem Konzertbesuch fühlte ich mich so inspiriert, dass ich mich sofort an den Zeichentisch setzte und diese Illustration anfertigte. Ohne Vorzeichnung habe ich mit einer Glasfeder einfach direkt drauflosgemalt und so entstand dieses verträumte Bild aus Aquarellfarben auf feinem und aufregendem Papier, das ich mir in Estland zulegte.

©DoReDani/Daniel Verovic

D.

In the middle of January I went to a concert from Sóley. The singer from Iceland elated me already with her album "We Sink" which is a mixture of Pop, Folk and Independent. All dresses up in black with a messy hair bun and red glasses the lovely Icelander sang songs from her debut and her follow-up album, which is set to be released in May.


After the concert I felt so inspired and immediately sat down at my desk and created this illustration. Without preparatory pencil outlines I took a glass feather and immediately started to paint. The result is this watercolor piece on fine and exciting paper I bought in Estonia.
©DoReDani/Daniel Verovic

D.

Mittwoch, 7. Januar 2015

comic: a little shopping (never) killed somebody

Vor kurzem ging ich mit meiner Schwester mal eben schnell und ganz sparsam in die Stadt! Bin ja erwachsen...




Doch es kam ein wenig anders als geplant! 

A little while ago me and my sister went shopping in the city. Very quickly and very thrifty! I mean after all I am an adult...

But things did not turned out as I planned!



Sonntag, 4. Januar 2015

Illustration: in love.

Eine kleine Auftragsarbeit aus der letzendlich ein Weihnachtsgeschenk für den Jungen im Bild wurde. Hat mir viel Freude und Spaß bereitet, obwohl es unter großem Zeitdruck entstand.

A little commission which turned out to become a christmas gift for the young man. Had a great time painting this one, even though it was made with a lot of time pressure.



©DoReDani/Daniel Verovic

Donnerstag, 1. Januar 2015

illustration: princess bubblegum - fanart.

Die Zeichentrickserie "Adventure Time" ist hierzulande relativ unbekannt. Leider. Denn die Abenteuer von Finn und seinem besten Freund Hund Jake sind mit das lustigste und abgedrehteste, was ich in den letzten Jahren gesehen habe! Selbst du bekloppteste Folge "Spongebob Schwammkopf" wirkt im Vergleich zu "Adventure Time" wie ein Universitätsvortrag. Kein Wunder, dass die Serie und die Charaktere sich unter Comic-Fans und Illustratoren weltweit bereits immensen Kultstatus erfreuen. Da dies hier eigentlich keine Vorstellung sein soll, könnt ihr euch hier mehr Infos zur Serie reinziehen.



Vor einigen Monaten sah ich mir mehrere Folgen am Stück an und verspürte plötzlich die Lust, die bescheuerte Prinzessin Bubblegum zu zeichnen. Ich wollte gerne sehen, wie die aus Kaugummi bestehende Herrscherin des Candy Königreichs "normal" bzw. in meinem Zeichenstil aussehen würde. So entstand diese Skizze.

Ein von Daniel (@doredani) gepostetes Foto am

Während der Feiertage fand ich nun endlich die Zeit, das Bild zu malen. Das Ergebnis fällt etwas stilisierter und grafischer aus, als die Skizze. Vielleicht bekommt ja der ein oder andere von euch jetzt die Lust, sich die Serie zu Gemüte zu führen. Ich werdet es nicht bereuen!


©DoReDani/Daniel Verovic

Prinzessin Bubblegum scheint nicht so begeistert...